VESTENAMER® 8012 - Ein Prozessadditiv mit einzigartigen Eigenschaften

VESTENAMER® 8012

VESTENAMER® 8012 besitzt nahezu 80% Trans-Doppelbindungen, die eine hohe Kristallinität von rund 30 % bewirken. Der Schmelzpunkt liegt bei 54 °C, die Schmelze zeigt eine honigartige Konsistenz. VESTENAMER® 8012 wird mit sterisch gehinderten phenolischen Antioxidantien stabilisiert.

Charakteristische Werte für VESTENAMER® 8012

EIGENSCHAFT

METHODE

EINHEIT

WERT

Molekulargewicht, Mw

GPC

90.000

Glasübergangstemperatur,Tg

ISO 6721

°C

-65

Kristallinität bei 23 °C

DSC (2. Aufheizen)

%

~ 30

Schmelzpunkt

DSC (2. Aufheizen)

°C

54

Thermischer Abbau

TGA

°C

275

Cis/trans-Verhältnis der Doppelbindungen

IR

%

20:80

Mooney Viskosität ML (1+4) 100 °C

DIN 53 523

<10

Viskositätszahl J/23 °C

ISO 1628-1

ml/g

120

Aschegehalt

DIN 53 568, part 1

%

max 0,1

Flüchtige Verbindungen (1h/105 °C)

DIN 53 526 ISO 248

%

max 0,5

Dichte

DIN 53 479 A

g/cm³

0,91

Schmelzeviskosität MVR 190/2,16

ISO 1133

cm³/10 min

18

Schmelzeviskosität MVR 190/5

ISO 1133

cm³/10 min

50

Schmelzeviskosität MVR 230/2,16

ISO 1133

cm³/10 min

28

Schmelzeviskosität MVR 230/5

ISO 1133

cm³/10 min

78

Streckspannung

ISO 527

MPa

7,5

Streckdehnung

ISO 527

%

25

Bruchspannung

ISO 527

MPa

8,5

Bruchdehnung

ISO 527

%

400

CHARPY Schlagzähigkeit -20 °C

ISO 179/1eU

J/m²

N

Zugfestigkeit

ISO 8256

kJ/m²

164

0 °C

 

 

190

 

–20 °C

 

 

240

IZOD Kerbschlagzähigkeit

23 °C

ISO 180/1 A

kJ/m²

N

 

0 °C

 

 

22

 

–20 °C

 

 

19

–20 °C

19

N = kein Bruch